David D. Kaspars Blog

«Persönliches, Nützliches, Skuriles und Alltägliches aus meiner Welt als Executive Coach und Führungskräfte-Trainer»

Die Bedürfnisse der Mitarbeiter

Welche Bedürfnisse haben Mitarbeiter? Dieser naheliegenden und einfachen Frage ging in einer breit angelegten Studie das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Gallup nach: Geführte brauchen - wie alle Menschen - Vertrauen, Wertschätzung, Stabilität und Hoffnung!

Diese Erkenntnisse
bestätigen unsere eigenen Erfahrungen im tagtäglichen Business und Executive Coaching  und fliessen in unsere Arbeitsprinzipien ein:


Klarheit: Der Fokus jedes Executive Coaching liegt auf dem Erkennen und Entwickeln von Stärken. Schwächen im Schlüsselkompetenzen Bereich (Auftritt, Kommunikation, Konfliktkompetenz usw.) sind dann mit aller Konsequenz anzugehen, wenn sie den Durchbruch von Stärken und damit ein persönliches Vorankommen verhindern.

Achtsamkeit: Führungskräfte müssen nicht nur gegenüber den sich ändernden Märkten, sondern auch gegenüber ihrer „humanen Welt“ unvoreingenommen aufmerksam (= Achtsamkeit) sein. Darum ist jedes Executive Coaching immer auch „Wahrnehmungsschulung“ gegenüber sich selbst (Stichwort: Life-Balance), gegenüber den Mitarbeitern und gegenüber den weiteren Stakeholdern.


Integriertheit:
Jedes Executive Coaching  soll zu einer bewussteren Gestaltung der eigenen Führungsrolle im Abgleich mit den persönlichen Stärken und Werten führen. „Tools“ alleine bringen wenig: Erfolgreich ist der Coaching- und Trainingsprozess erst dann, wenn der Mensch als Ganzes integriert wird. So werden aus Tools echte Arbeitsinstrumente!

 

Kommentare


Betty - Sonntag, 15. Mai 2016 - 00:50 Uhr

A really good answer, full of rayanoilitt!

 

zurück zur Übersicht